Anikas Mohntraum

Mit Mohnkuchen ist das ja so eine Sache. Nicht jeder mag ihn. Manche finden ihn zu trocken, andere mögen einfach die kleinen Krümel nicht.

Das Rezept meiner Freundin konnte aber bisher jeden von Mohn überzeugen, denn der Kuchen ist super saftig und leicht. Das liegt nicht nur daran, dass er ganz ohne Boden daher kommt, sondern auch an der Milch, die nach dem Backen über den Kuchen gegossen wird.

Ansonsten ist er super einfach zu backen und kann auch ganz wunderbar als Grundlage zum Beispiel für Mohn-Stachelbeer mit Baiser genommen werden.

ZUTATEN:
• 125g Dampfmohn
• 125g Zucker
• 150g Mehl
• 1 Pkg Vanillezucker
• 1/2 TL Weinstein Backpulver
• 125g Butter
• 2 Eier
• 1/2 Becher Saure Sahne

außerdem
• 250 ml Milch

ZUBEREITUNG
Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
Dann die trockenen Zutaten (Mohn, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver) in einer Schüssel verrühren. Die erkaltete Butter mit den Eiern und der Sauren Sahne zu einer schönen gleichmäßigen Masse aufschlagen und dann die trockene Zutaten unterheben.

Die Masse in eine Springform geben und bei 140 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen lassen.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, die Form aus dem Ofen nehmen und den Kuchen mit einer Gabel einstechen, so dass viele kleine Löcher auf der Oberfläche sind.
Dann die Milch langsam über den Kuchen gießen.

Man kann den Kuchen noch wunderbar mit getrockneten Blüten oder Lavendelzucker verfeinern.

Foto 06.01.18, 13 13 39

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.