Valentinstag und die Frage, brauchen wir so einen Tag?

Jedes Jahr im Februar erinnern uns Anzeigen, Werbebanner und Fernsehwerbung daran, dass bald Valentinstag ist. Für den Einzelhandel ist es der erste feste Termin im neuen Jahr, der den Umsatz ankurbeln soll. Fragt man in die Runde, erklären die meisten jedoch, das wäre nur Kommerz und man brauche das nicht, schließlich kann man ja das ganze Jahr seinem Liebsten zeigen, dass man ihn liebt.

Ja ich teile diese Meinung. Wir brauchen nicht diesen einen Tag im Jahr, an dem wir uns Liebes-Geschenke machen. Dennoch – jetzt kommt das große ABER – erinnert mich der Valentinstag auch daran, dass ich eben viel zu wenig meinem Herzmann zeige, dass ich ihn liebe. Na klar, ich bringe ihm mal sein Lieblingseis mit, wenn ich einkaufen fahre. Oder ich koche das Lieblingsessen. Aber kleinen persönlichen Aufmerksamkeiten bleiben doch auf der Strecke.

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich micht nicht auch mal über ein paar schöne Blumen zwischendurch freuen würde oder über eine liebe Karte. Aber ehrlich gesagt, ich mache es selbst auch nicht. Der Alltag hat einen so fest im Griff, dass man froh ist über etwas gemeinsame Zeit. Da bleibt kein Platz für Geschenke.

Geschenke ist vielleicht auch nicht das richtige Wort. Kleine Dinge, die die Liebe symbolisieren – passt vielleicht besser. Wie wäre es mal mit Kinokarten oder auch die Valentins Coupons finde ich klasse, oder einfach mal einem klassischen Liebesbrief. Mit dem Foto-Memory kann man schöne Erinnerungen wieder auffrischen und vor allem auch mal wieder einen Spieleabend machen. Wie haltet ihr das mit dem Valentinstag?

1 Liebesbrief to go 3,50€  ||  2 Valentinstag Coupons 11,67 €   ||  3. handgefertigte Ohrringe Stadtelster Weimar 32,00 €  ||  4. Blumen-Abo von Bloomon.de ab 23,95 €  ||  5. Love Ballon 9,90 € || 6. Foto-Memory ab 24,99 €  || 7. Karte mit grafischem Herz über Nordkinder.de 1,90 €  || 8. Vitra Graphic Boxes Love (2-tlg) über Connox 25,00 €

Weiterlesen

Meine Wochenlieblinge // Welcome Spring

Man findet ständig neue schöne Produkte, sei es weil mal danach sucht oder weil man einfach stöbert und tolle Dinge entdeckt. Unter dem Titel „Meine Wochenlieblinge“ stelle ich euch alles vor, was mir schönes vor die Füße oder besser vor die Finger gefallen ist.

… alles was mir vor die Finger fällt

Früher hieß Winter-Sale immer Pulli-Schnäppchen, günstige dicke Boots und Winterjacken-Schnapper. Heute kann man in den Online-Shops schon einmal die Sommergardarobe für kleines Geld zusammenstellen. Besonders in diesem Jahr, war ich überrascht, wieviele schöne Stücke ich jetzt schon für die sonnigen Monate des Jahres gefunden habe.

 

Und hier noch die Produkt-Links: Shirt || Jacke || Hose || Schuhe

 

Jacke || Pantoletten || Overall

 

 

Tasche || schwarze Jacke || Kleid || Pantolette 

 

 

Keine bezahlte Werbung! Keine Affiliate. Ich zeige euch einfach Produkte, die mir gefallen.

Weiterlesen

Die schönsten Jahreskalender 2018

Jedes Jahr begebe ich mich auf die Suche, nach schönen Kalendern. Seit Jahren schmückt das Wohnzimmer der grafische Jahreskalender vom snug.studio. Leider wird dies 2018 das letzte mal so sein, denn Berit und Heiko haben sie dazu entschlossen, die Türen ihres Studios zum Ende des Jahres zu schließen. Für euch besteht aber immer noch die Chance, das ein oder andere Stück im Online-Shop mit 50% Rabatt (Code: GOODBYE) zu erwerben. Mein Kalender ist gestern mit der Post gekommen und ich freu mich in diesem Jahr besonders darüber. Natürlich gibt es auch andere tolle Wandkalender. Hier eine kleine Auswahl.

01  DIG – Wandkalender 2018, light silver / muddy black    ||  19,50 €   mit kleinen Post-it Aufklebern für die Termine

02 CARPE DIEM – WANDKALENDER 2018 von Oscar Diaz für doiy Design   ||  17,50 €    Abreißkalender für 365 Tage

03 Snug.studio Toyblocks Kalender    ||  18,90 €   (-50 % Rabatt mit Code GOODBYE)

04 nuukk Terrazzo Kalender 2018 || 16,90 €

05 typealive Wandkalender / Landscapes  || 29,90 €   Mit wunderschönen puristischen Schwarzweiß-Artprints

 

Für die Küche brauchen wir als Familie immer einen Familienplaner. Da gibt es eine wunderschöne Auswahl und ich fand es in diesem Jahr besonders schwer mich zu entscheiden. Im letzten Jahr hatten wir den toll illustrierten Kalender vom jaja-Verlag. In diesem Jahr ist meine Wahl auf den Kalender vom Kreativkollaps gefallen, denn ich finde nicht nur das Design schön, sondern auch die Weiterverwendbarkeit. Die Rückseite des Kalenders ist auch bedruckt und sieht gerahmt super schön aus. Außerdem kann man das Papier auch wunderbar zum Verpacken von Geschenken nehmen. Der Kalender von 54illustration ist zwar für meine Familie kindlich, aber ich finde die Illustrationen einfach toll.

01 Maritimer Familienkalender von Hellicopter || 21,00 €

02 Kreativkollaps Familienkalender || 19,90 €

03 Jahresplaner für Familien von 54illustration || 19,90 €

04 Familienplaner / Jaja Verlag || 12,00 €

 

Und zu guter letzt brauche ich für meine Termine einen Taschenkalender. Da ich es nicht mag, in kleine Bücher zu schreiben, kommen für mich nur Bücher in A5 in Frage. Außerdem mag ich lieber Hardcover-Kalender. Naja und ein tolles Design sollten sie haben, eine gute Haptik und ein schönes Kalendarium. Es ist also gar nicht so einfach, den perfekten Terminplaner zu finden. Die letzten Jahre habe ich es klassisch gehalten und den guten alten Moleskine Kalender genutzt. Für 2018 habe ich mir jedoch von meiner lieben Schwester den wunderschönen Navucko Kalender in rosa gewünscht.

 

01 Moleskine Wochenkalender || 16,90 €

02 Navucko Hardcover Kalender || 29,90 €

03 Jo & Judy Daily Planer || 34,90 €

04 Tyyp Kalender . Handmade || 29,90 €

 

 

 

 

Keine bezahlte oder anderweitig gesponsterte Werbung! Ich verdiene auch nichts an der Verlinkung. Es sind einfach meine persönlichen Favoriten und Empfehlungen. Das Copyright der Bilder liegt beim jeweiligen Hersteller.

 

 

 

Weiterlesen

Mein Küchen-Moodboard

moodbardWir bauen und bauen. Nachdem die Küche komplett entkernt wurde, der gesamte Strom neu verlegt und eine Terrassentür eingebaut wurde, kommen jetzt der Putz und die neuen Fliesen. So langsam nimmt alles Gestalt an und man kann sich ansatzweise vorstellen, was es mal werden soll. Für unser größtes Problem, den Fußboden, haben wir auch eine Lösung gefunden. Nachdem die Gestaltungsmöglichkeiten aufgrund des vorhandenen alten Steinholzfußbodens gering waren – nein wir wollen kein Laminat – haben wir uns für eine gegossene Variante entschieden. Den Fußboden habe ich das erste mal in den tollen ElbQuartier Apartments in Magdeburg gesehen und war gleich hin und weg.

Auch wenn es noch etwas dauert bis die neue Küche bezugsfertig ist, habe ich mir nach und nach eine kleinen Küchenmoodboard angefertigt. Ein paar Dinge, wie ein schönes Kehrset, werden dringend gebraucht. Andere Sachen stehen schon länger auf meiner Wunschliste.

Der graue Hintergrund ist übrigens eine unserer neuen überdimensionalen Fliesen (60 x 120 mm) welche die Wand hinter Herd und Spüle zieren. Ich mag keine Fliesen und fand die „Betonplatten“ sind eine schöne Alternative.

 

Louis Poulsen Lamp
Louis Poulsen PH 4/3 // Connox.de

 

wire_schaukelstuhl_westwing
Wire-Schaukelstuhl // Westwing.de

 

bottle_grinder_classic_design-bestseller69
Menu Bottle Grinder // Designbestseller.de

buchstabenhocker

Buchstabenhocker // Artcanbreakyourheard

pdp_regal-pocket-40349-l_connox
String Regal // geliebtes-zuhause.de

Tassen_Kukuwaja

Tassen // Kukuwaja.de

Kehrset_Granit

Kehrset // Granit.com

 

Weiterlesen

Wenn der Schrank voll ist und trotzdem etwas zum Anziehen fehlt

Ja jeder der mich kennt, sagt sofort, du hast doch so viel in deinem Schrank. Aber es gibt Anlässe, da gehen die lässigen Oversizekleider nicht, auch nicht die Jeans und die Sneaker erst recht nicht.

Am Wochenende feiert unser großer Sohn Jugendweihe. Ja dieses Fest der Jugendlichen, wo sie zumindest auf dem Urkundenpapier in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen werden. Naja er fühlt sich schon länger sehr erwachsen, aber das ist nur seine pupertäre Ansicht. Ich finde, es ist nach wie vor unser kleiner Großer.

Nun also steht dieses Fest an und was soll ich sagen, das Wetter soll mies werden. Es geht also kein Sommerkleidchen, auch das kleine Schwarze wird wohl zu kalt. Zuerst sitzen wir in einer kalten Kirche, danach in einem kalten Zelt, denn wir feiern in unserem schönen Garten. Bei 20 Grad und Sonne wäre das die perfekte Location, aber es soll nur 11 Grad geben und Regen.

Also musste ich outfittechnisch wirklich umdenken und vor allem aus meiner Wohlfühlzone ausbrechen.

Ich habe wie wild im Internet bestellt. Es ist noch kein Paket angekommen, der Feiertag ist wahrscheinlich schuld. Aber ich bin im hiesigen H&M doch fündig geworden und habe mich für eine schöne Bluse entschieden, die zu schwarzen Hosen schick aus sieht und zur Boyfriendjeans wohl später auch. Ein paar schicke Loafer dazu und eine schwarze Jacke und ich fühle mich gut gerüstet.

Vielleicht überrascht mich aber auch noch etwas aus den noch fehlenden Paketen?

 

Weiterlesen