Fineartgallery – neue Bilder von Dear Sam im Wohnzimmer

Werbung / Kooperation

Unser Wohnzimmer hat ein kleines Makeover in Form von neuen Bildern bekommen. Ich durfte mir bei Dear Sam aus Schweden ein paar Bilder und Rahmen aussuchen.

Ich wollte gern den Essbereich etwas heller gestalten. Deshalb fiel meine Wahl auf schwarz-weiß Grafiken mit weißen Rahmen.

Ich habe schon ein paar Kooperationsanfragen bekommen, bei denen mir aber die Produkte nicht wirklich gefallen haben. Bei Dear Sam haben mich aber die Idee und das nachhaltige Konzept angesprochen. Mal davon abgesehen, finde ich die Bildmotive wirklich toll.

Die Bilder werden auf einem Papier mit einem Flächengewicht von 240 g/m² gedruckt, ein qualitativ hochwertiges, unbeschichtetes Papier aus der französischen Papiermühle Clairefontaine. Dieses Papier ist archivierungsbeständig, es vergilbt also nicht im Laufe der Zeit. Es hat eine tolle Haptik und durch das gebrochene weiß auch schöne Farbe. Das Papier ist FSC zertifiziert und hat außerdem das Europäische Ecolable.

Die Rahmen stammen aus schwedischer Produktion und bestehen aus keilgezinkten Kiefer- oder Eichenleisten. Selbst die speziell entwickelten Verpackungen verfügen über das FSC-MIX-Siegel und dürfen nur aus Recycling-Material und/oder Material aus kontrollierten Quellen bestehen (Controlled Wood).

Mein Fazit: Die Qualität der Drucke und des Papiers hat mich wirklich überzeugt. Ich bin sehr begeistert und werde sicherlich noch das eine oder andere Bild dort bestellen. Die Rahmen hingegen finde ich nicht ganz so gut. Die Aufhängung ist nicht durchdacht und funktioniert somit nicht richtig. Außerdem ist im Gegensatz zum gebrochen weißen Papier der Rahmen reinwieß. Vielleicht bin ich zu sehr Grafikerin oder Monk, aber das ist nicht nur mir störend aufgefallen.

Meine Wahl fiel auf folgende Bilder


Weiterlesen

Es war einmal ein T-Shirt – nachhaltige Produkte von Lumikello

Das erst mal gesehen habe ich die schönen farbenfrohen Kissen bei Instagram. Immer wieder tauchen Sie in Homestories auf – jedes mal anders bunt und anders schön. Irgendwie scheinen sie sich die Produkte, jedem Zuhause farblich anzupassen.

Das genau diese Individualität Teil des Konzeptes ist, wird schnell klar, wenn man die Geschichte hinter der Produkten sieht. Bei Lumikello wird das verarbeitet was niemand mehr braucht. Aus alten T-Shirts und anderen dehnbaren Stoffen entstehen einzigartige nachhaltige Produkte, die von Hand gehäkelt werden. Hinter dem Label steht Eva, Mutter von 3 Kindern und schon immer interessiert an Design und schönen Dingen.

Angefangen hat alles mit einem Kurs in der Volkshochschule in dem Eva das Häkeln aus recyceltem Material gelernt hat. Nur das was dort in dem Kurs entstanden ist, stellte sie nicht zufrieden. Sie wollte ganz besondere Lieblingsstücke herstellen an denen ihre Besitzer noch lange Freude haben. Seit dem häkelt sie mit ihrem Team Unikate in Form von Sitzkissen, Teppichen, Kissen oder Körben.

Das Material findet das Team von Lumikello übrigens auf karitativen Märkten oder sie bekommen es geschenkt. Für jedes Stück, das Lumikello gespendet bekommt, spenden sie übrigens wiederum 10 Cent an eine gemeinnützige Einrichtung. Das Material ist Inspiration, denn so unterschiedlich die alten Stoffe sind, so unterschiedlich sind auch die Produkte die daraus entstehen. Dabei werden die Farben der Stoffe immer anders kombiniert, um so modernes zeitgemäßes Design zu schaffen.

Auf Anfrage fertigt Eva mit ihrem Team auch Unikate auf Kundenwunsch. Gern verarbeiten sie dabei auch die Lieblingsshirts ihrer Kunden.

Wenn ihr also gern auch eines der tollen Produkte zu Weihnachten verschenken möchtet, schaut doch mal im Online-Shop vorbei und entdeckt die die farbenfrohe Vielfalt der Lumikello Produkte.

 

Weiterlesen