Schneller, saftiger Schokoladenkuchen

Neulich habe ich durch Pinterest gescrollt, eigentlich auf der Suche nach einem Rezept für eine Foccacia. Auf jedem zweiten Bild wurde mir ein Schokokuchen angezeigt. Oh ja so ein leckerer Brownie, das wär es jetzt. Blöd nur, dass mein ultimatives Brownierezept mit viel Schokolade und und noch mehr Zucker ist und wir aber seit einigen Monaten auf Zucker verzichten.

Ich brauche definitiv eine Schokokuchenalternative. Saftiger muss er sein und schön locker. Der Zuckeranteil sollte nicht so hoch sein, so dass ich ihn mit Xylit (Birkenzucker) ersetzen kann. Ich habe mich durch etliche Rezepte geklickt und plötzlich lese ich etwas von Apfelmus im Schokoladenkuchen. Das hört sich spannend an. Das probieren wir aus.

DIE ZUTATEN
2 Eier
85g Mehl
30g Kakao
75g Zucker (alternativ Xylit oder Erythrit)
190g Apfelmus
1/2 TL Natron
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

ZUBEREITUNG
Der Teig ist super einfach und geht ganz schnell. Das Mehl, den Kakao, Natron, Backpulver und Salz vermischen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Dann die trockenen Zutaten vorsichtig unter die Eiermasse heben und anschließend das Apfelmus unterrühren.

Den Teig in eine kleine eckige flache Form füllen und für 20 Minuten bei 175 Grad Umluft oder 150 Grad Gas in den Ofen.

TIPP
Den Kuchen einfach noch warm mit Vanillesoße oder einer Kugel Eis servieren. Super lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen